Flirten statt Fürchten

Flirten ist häufig mit Stress und Angst verbunden. Viele Männer werden sehr nervös, wenn der Moment kommt, eine Frau anzusprechen. Aber selbst die, welche sich überwinden und es schaffen jemanden anzusprechen, gehen häufig allein Nachhause. Dazu hat mir ein Leser eine Frage gestellt.

 

Flirten und Daten ist eigentlich eine angenehme Sache. Doch viele Männer tun sich bei diesem Thema sehr schwer. Warum eigentlich?

Folgende Nachricht erhielt ich per E-Mail:

Nachricht wurde auf das wesentliche gekürzt. Name des Lesers wurde auf Wunsch nicht erwähnt und Rechtschreibfehler, sofern welche vorhanden waren, von mir ausgebessert. ;)


Hallo Marco,

ich lese deinen Blog schon eine Weile und habe angefangen deine Tipps um zusetzten.
Doch ich bekomme echt Panik wenn ich ein Mädchen ansprechen soll. Manchmal überwinde ich mich und bekomm es sogar ganz gut hin eine Unterhaltung am laufenden zu halten, aber bisher hatte ich nur wenig Erfolg. [...]

Ich hatte mich schon mit der ein oder anderen mal getroffen, doch jedes mal schlich sich der Kontakt aus und ich hörte nichts mehr von ihr. [...] Obwohl sie sagte, dass sie es sehr schön fand und ich ein netter Kerl sei. Doch dann kommt keine Antwort mehr von ihr. Passierte mir irgendwie oft.

Ich habe das Gefühl, das ich etwas grundlegendes falsch mache. Aber was? Wie kann ich erfolgreich flirten? Und warum wird aus meinen Dates nie etwas? Bin gerade echt etwas Ratlos. Hoffe, du kannst mir dabei helfen.


 Na klar kann ich dir dazu noch etwas Hilfreiches mit auf den Weg geben. Ich unterteile meine Antworten mal in, „gutes Flirtverhalten Aneignen“ und „Erfolgreiche Dates“. Los geht’s!

 

■ Gutes Flirtverhalten aneignen

Flirten wird dann zum Erfolg wenn du es locker angehst und Spaß daran hast dich mit Frauen zu unterhalten.

Das einzige Problem das du und viele andere Männer beim Thema Flirten haben, ist
das du Erwartungen hast. Du willst endlich eine Freundin haben, hast aber Angst eine Abfuhr zu bekommen. Du erwartest das du jedes mal wenn du eine ansprichst, das sie ja zu dir sagt. Wenn es nicht so ist, bist du mächtig enttäuscht und demotiviert. Und beim nächsten mal ist die Angst noch größer. Denn du willst dich nicht schon wieder so einen unangenehmen Moment erleben.

Warum überwindest du dich nur manchmal dazu ein Mädchen anzusprechen? Warum bekommst du Panik dabei?
Weil du bisher die falsche Einstellung beim Flirten hast.

Im Grunde gehst du mit dieser Einstellung los:

„Ich gehe raus und zwinge mich eine Frau anzusprechen, damit sie hoffentlich meine Freundin wird.“

Du zwingst dich, tust also etwas gegen deinen Willen und hoffst (stellst also Erwartungen auf) das du Erfolg hast. Wenn du keinen Erfolg hast, denkst du, dass du gescheitert bist. Aber das stimmt nicht.

Du musst erstmal deine grundlegende Einstellung zum Flirten ändern.
Diese neue Einstellung sollte dann in etwa so klingen:

„Ich gehe raus und flirte mit Frauen, weil es mir Spaß macht. Ich habe Spaß daran neue Frauen anzusprechen, kennenzulernen und zu erleben wie unterschiedlich sie reagieren.“

Das einzig Schwierige dabei ist, das du durch gezieltes Ansprechen relativ künstlich, also mit einem Vorwand, ein Mädel auf der Straße ansprichst und dann versuchen musst diese künstliche Ausgangslage in eine natürliche/ nicht gekünstelte Unterhaltung umzuwandeln.

Und wenn es nicht funktioniert? Egal. Was soll's?

Glaub mir, Absagen werden dich irgendwann überhaupt nicht mehr kratzen. Mach einen Witz daraus und sag zu dir selbst:

„Na mal schauen ob heute mal eine originelle Abfuhr dabei ist. Die restlichen habe ich nämlich schon gehört.“

Und du hast nicht schon so viele Abfuhren gehört, weil du ein Loser bei Frauen bist, sondern weil du ein Mann bist, der eben die Frauen, die er attraktiv findet, anspricht. Du gehörst nicht zu den Verlierern die es nicht ein einziges Mal hinbekommen eine Frau anzusprechen. Du bist jemand, der handelt. Und wer raus geht und Frauen anspricht, der bekommt auch öfter mal eine Abfuhr.

Daran änderst du und auch sonst niemand etwas. Daher brauchst du keine Panik zu schieben oder Angst davor zu haben eine Frau anzusprechen. Lies dazu einfach nochmal meinen Artikel „Wie spreche ich eine(n) Frau / Mann an?“ durch.

Viele werfen nach drei, vier Flirtversuchen nämlich schon das Handtuch und suchen weiter nach Hilfe ohne ihr Problem zu erkennen. Du musst dran bleiben und immer wieder Frauen ansprechen, um eine Freundin zu finden. Also nicht aufhören. Miss dich nicht an deinen Flirt-Erfolgen.

Jedes mal wenn du eine Frau angesprochen hast, warst du erfolgreich, da du ab jetzt keine Erwartungen mehr hast. Ja oder Nein ist dir jetzt egal. Dir ging es nur darum die Frau anzusprechen und zu schauen, ob ihr auf einer Wellenlänge seit und in Kontakt bleiben wollt oder eben nicht. Wenn nein, super, du hast damit gerade das Mädel aussortiert, was nicht zu dir passt und kannst sie abhacken. Also kann hier nur von Erfolg gesprochen werden.

 

■ Erfolgreiche Dates

Gut, kommen wir jetzt noch zu deinen erfolglosen Dates. Da setzt sich das oben genannte Problem eigentlich nur noch fort. Wieder sind Erwartungen im Spiel. Die Angst anschließend einen Korb zu bekommen ist genauso präsent wie beim Ansprechen. Dadurch bist du beim Date dann auch unlocker und etwas komisch.

Sei dir einfach im Klaren, dass du ab dem Moment wo sich eine Frau mit dir trifft, du keine Kaninchen aus dem Hut zaubern musst, um sie für dich zu gewinnen. Sie hat offensichtlich etwas Interesse an dir und alles was du jetzt tun musst, ist dich locker mit ihr weiter zu unterhalten, herumzualbern, einfach so als würdest du gerade mit jemanden am Tisch sitzen den/die du schon lange kennst.

Eine 100% Erfolgsformel gibt es nicht. Du wirst auch manchmal nach einem, scheinbar erfolgreich verlaufenen Date, noch eine Absage bekommen. Wenn sie sich anschließend nicht mehr meldet oder Sätze schreibt wie:

„Ja war schön der Abend, aber ich brauche erstmal Zeit zum Nachdenken.“

„Ich weiß noch nicht wann ich wieder mal Zeit habe.“

„Ich melde mich bei dir.“

dann kannst du davon ausgehen, dass es sich erledigt hat und sie sich zumindest keine Beziehung mit dir vorstellen kann. Du kannst sie natürlich nochmal Anrufen oder anschreiben, aber meist kommen dann eben nur solche Sätze zurück wie eben erwähnt.

 

Dem ersten Date "fiebern" die Männer sehr entgegen und vergeigen es genau deshalb.

 

Wenn eine Frau wirklich gefallen an dir gefunden hat, dann wird sie genauso wie du darauf brennen dich so schnell wie möglich wieder zu sehen.

Ich habe mal ein Mädel kennengelernt, die alles abgesagt und sogar eher von Arbeit gegangen ist, um mich so schnell wie möglich endlich wiederzusehen. Das ist vielleicht schon ein extremes Beispiel, aber es zeigt deutlich den Unterschied, zu den oben genannten Sätzen, die definitiv kein "Feuer" enthielten.

Wenn die Frau mit dem Date zufrieden und begeistert von dir war, wird sie dir das schon zeigen und du wirst es definitiv auch merken.

Bleib also ganz entspannt beim Date, genieße es die Zeit mit einer Frau zu verbringen, die du erst kürzlich angesprochen hast und lass die Dinge einfach laufen. Mach den Abend nicht vom Ergebnis des Dates abhängig.
Wenn nach dem Date kein Interesse besteht, kannst du sie einfach abhacken und dich weiter umschauen. Verschwende keine Zeit mit solchen Frauen, die ganz offensichtlich nichts Ernstes von dir wollen.

 

■ Absage kurz vor dem ersten Date

Ich will noch kurz hinzufügen, was du machen solltest, wenn dich eine Frau versetzt. Da diese Frage mir auch immer wieder gestellt wird.

Ich nehme einfach mal ein Beispiel von mir. Mitten in der Woche wollte ich mich mit einem Mädel zum ersten Date treffen. Kurz vorher kam eine Nachricht von ihr das sie nicht kommen könne, da ihr Opa krank sei. Das ist der absolute Klassiker unter den Absagen. Anstatt „Opa“ kannst du jedes beliebige Wort einsetzen. Mal ist der Hund krank, die Mutter, sie selber usw.

Gut, man weiß nie was wirklich jetzt gerade Sache ist, aber am Sterbebett des Opas hat sie nicht gesessen. Egal was jetzt die Wahrheit hinter der ein oder anderen Absage ist. Du reagierst cool und schreibst gar nicht zurück und schaust einfach mal, was du mit der soeben gewonnenen Freizeit jetzt noch anfangen kannst. Es bringt nichts ihr jetzt eine enttäuschte oder zickige Nachricht zu schreiben. Es wird die Situation nicht besser machen.

Wen du unbedingt etwas schreiben willst dann höchstens etwas in der Art:

„Okay, schade. Kein Problem. Können uns die Tage ja nochmal verabreden.“

Fertig.

Nicht mehr. Wenn sie wirklich verhindert war und Interesse an dir hat, kann sie dich ja jeder Zeit wieder anschreiben. Renne ihr bloß nicht hinterher. Frauen sagen dir nicht direkt ins Gesicht, das sie sich doch nicht mit dir treffen wollen. Sie verpacken das eben etwas indirekter.

So ich denke, dass sollte dir und anderen Lesern erst einmal weiterhelfen beim Thema Flirten und Dating. Wer noch Fragen hat, kann mich gerne ebenfalls anschreiben. Und jetzt, viel Spaß beim flirten.