■ Welche Menschen schaden dir?

Es gibt Menschen die einem die Energie rauben, die Stimmung verschlechtern und einen schlechten Einfluss auf uns haben. Einige Menschen und ihre schlechte Ausstrahlung erkannt man sofort, bei anderen merkt man es leider erst später wie negativ diese auf einen selbst wirken. Wie und woran man solche Menschen dennoch schnell erkennen kann, behandle ich im heutigen Artikel.

 

Welche Menschen schaden dir und woran erkennst du das am besten? Antworten gibts in diesen Artikel.

 

In einem seiner Codices (Mehrzahl von Codex) hat der berühmte Leoanrdo Da Vinci niedergeschrieben, dass man den geistigen Zustand eines Menschen an dem Zustand des Ortes an dem die Person lebt, erkennen kann.

Sieht die Bude eines erwachsenen Menschen also aus, wie eine Müllkippe so ist sein Geist wahrscheinlich in einem nicht gesundem Zustand. Und es geht hier jetzt nicht um eine unaufgeräumte Wohnung oder einem Schreibtisch, der unordentlich daher kommt. Die Rede ist hier wirklich von verwahrlosten Behausungen, die wie ihre Besitzer vor sich hin vegetieren.
Menschen die mit sich selbst nicht klarkommen bringen eine drückende Stimmung mit sich und ziehen einem Teilweise selbst in irgendwelche Probleme mit hinein.

Du denkst jetzt vielleicht das dies alles etwas übertrieben und verrückt klingt,wenn man aber einmal darüber nachdenkt, trifft diese Feststellung sogar sehr häufig zu. Dir fallen bestimmt auch Personen ein, die dir mit ihrer Art geschadet haben und deren Wohnung alles andere als aufgeräumt war.

Im Hinblick auf vergangene Beziehungen, fallen mir Frauen ein, die mir geschadet bzw. mein Leben negativ beeinflusst haben und deren Wohnung doch recht durcheinander und teilweise unsauber wirkten. Nicht bei allen Frauen, aber bei der Mehrheit traf diese Feststellung rückblickend, tatsächlich zu. Und zwar genau immer bei den Frauen, die psychisch Angeschlagen waren (was man meist leider erst später bemerkt.)

Willkürlich, sämtliche Sachen in irgendeine Ecke geworfen, herumliegende, schmutzige Wäsche, sich türmender Abwasch und überquellender Müll sind, so bescheuert es sich jetzt gerade anhören mag, tatsächlich häufige Anzeichen dafür, das du gerade bei einem Menschen in der Wohnung stehst, der/die geistig nicht gesund ist und dessen Gegenwart dir schadet.

Wer sich nämlich auf einen Menschen einlässt der ein schweres Päckchen mit sich herumschleppt, schleppt kurz darauf selbst einen Teil davon mit sich herum und das macht auf Dauer selbst krank und unglücklich.

 

■ Schlechte Wohnung = schädlicher Mensch?

 Ich habe mal eine Frau kennengelernt, deren Wohnung durchgehend und überall nach Katzenurin stank (wer sich ordentlich um seine Katze(n) kümmert, bei dem stinkt es auch nicht nach deren Ausscheidungen). Außerdem standen in jedem Zimmer noch halbvolle Umzugskartons, obwohl sie bereist vor Monaten die Wohnung bezogen hat.

Ab da kamen dann auch schon erste Zweifel hoch, auf was ich mich hier gerade einlasse.
Und diese Zweifel waren auch berechtigt. Obwohl ich mich schon etwas von ihr distanzierte, drängte sie sich immer mehr auf. Wollte ständig wissen, was ich gerade mache. Stand öfter unangemeldet vor meine Haustür und war dann sauer, wenn ich sie wegschickte, weil ich etwas anderes an dem Tag vorhatte usw.

Letztendlich kam sie immer weniger mit sich und ihrem Leben klar und landete in einer Psychiatrie.

Auch im Gespräch mit Freunden und Bekannten bestätigte sich oft, das die "verrücktesten" gleichzeitig auch die Menschen waren, deren Wohnungen sich nicht gerade in einem angenehmen Zustand befanden.

Du sollst jetzt nicht immer, wenn du jemanden neues Kennenlernst, erst einmal eine Wohnungskontrolle durchführen, aber behalte zumindest im Hinterkopf, dass dir seine/ihre Wohnung schon einen Einblick in die wahre Persönlichkeit dieser Person gibt und du entsprechend Vorsicht walten lassen solltest. Denn wenn du dich erst in so jemanden verknallt hast, wird es umso schwieriger aus der Sache herauszukommen ohne ein emotionales Drama durchmachen zu müssen.

 

■ Wer tut dir gut und wer nicht?

 Fassen wir hier kurz einmal weitere Merkmale zusammen die dir zeigen, welche Menschen dir Schaden, bzw. einen negativen Einfluss auf dein Leben haben:

■ Personen die dir hinterherrennen und ungewöhnlich stark, ja schon krampfhaft um deine Anerkennung / Aufmerksamkeit kämpfen.

■ Menschen, denen du permanent hinterher betteln musst, wenn du etwas mit ihnen unternehmen möchtest.

■ Personen die ihr eigenes Leben nicht im Griff haben und selbstverschuldet und häufig von einem Problem in das nächste geraten.

■ Auch Menschen, welche Verantwortung auf dich abwälzen, dich nicht unterstützen und dir nur noch mehr Arbeit machen, sind ebenfalls als schädlicher Umgang einzustufen.

■ Menschen die dich häufig fragen, ob du ihnen Geld leihen könntest.

Frage dich bei den Menschen, auf die einer dieser Punkte zutrifft, inwieweit sie dein Leben bereichern bzw. schaden. Lege nicht alles auf die Goldwaage und kündige nicht gleich jedem die Freundschaft oder die Beziehung, aber wäge ab, ob diese Person(en) mehr positive oder negative Wirkungen auf dich haben.

Zum Beispiel: Wenn jemand ein zeitraubendes Hobby hat und nicht so viel Zeit mit dir verbringen kann, wie du es gerne möchtest, muss es sich nicht gleich um jemanden handeln, der dir schadet oder einen „Dachschaden“ hat. Kannst du es akzeptieren, dass der oder diejenige nicht so viel Zeit für dich hat? Oder nervt es dich immer mehr und zieht deine Stimmung herunter, wenn er/sie wieder nichts mit dir unternimmt?

Nur du kannst abwägen, ob dir diese Person guttut oder nicht. Lerne das schnell zu erkennen, um deine Zeit nicht mit Menschen zu verschwenden, die dir schaden.

Umgib dich lieber mit Menschen, die mit sich und ihrem Leben zufrieden sind und sich jedes mal freuen, wenn sie dich sehen. Leute die Erfolge in ihrem Leben feiern und sich auch mal bei dir melden und dich Einladen, etwas mit ihnen zu unternehmen, sind genau die Menschen, mit denen du deine Zeit verbringen solltest.

Klammere dich nicht an Menschen mit denen du in der Vergangenheit tolle Zeiten erlebt hast, aber die dich jetzt nur noch Nerven kosten oder von dir als anstrengend empfunden werden. Leute ändern sich im Laufe der Zeit. Und nicht immer bleibt man mit anderen Menschen „kompatibel“.

Akzeptiere es und trenne dich, wenn jemand nicht mehr in dein Leben passt und dich nur noch Energie kostet. Alles ist im Strom der Zeit im Wandel. Veränderung findet täglich statt. Das ist der Lauf der Dinge. Und du kannst deinen Weg kontrollieren und Gutes und Schlechtes selektieren, wenn du in der Lage bist dies auch zu erkennen. Wer schnell erkennt, welcher Mensch ihm schadet und sich konsequent von solchen distanziert, wird ein Leben leben, das sich andere immer nur wünschen.